Hotline für die Berliner Betroffenen des Anschlags von Nizza

Unter der Nummer 76 24 -1155 können sich Betroffene täglich von 8:00 – 17:00 Uhr psychologisch beraten lassen.

Aktuelle Meldungen

Ab sofort können Personen, die mit Fragen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung betraut sind, die Seminare des Jahres 2017 buchen.
Das Angebot richtet sich an alle versicherten Einrichtungen der Unfallkasse Berlin.
Leiden Sie unter Zwangshaltung am Arbeitsplatz? Ist die Nutzung von zwei Monitoren am Büroarbeitsplatz schädlich? Und wie kann ich meine Fitness am Arbeitsplatz steigern? Antworten liefert der aktuelle SiBe-Report der Unfallkasse Berlin. Erfahren Sie außerdem wie Sie Stolper-, Sturz- und Rutschunfälle vermeiden oder wie Sie rückengerecht ziehen und schieben. Für Beschäftigte im Gesundheitsdienst gibt es einen Artikel zum Schutz vor Nadelstichverletzungen. Der aktuelle SiBe-Report wird an alle Mitgliedsunternehmen versendet und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Die Berliner Schülerzeitungen können bis Ende November am landesweiten Schülerzeitungs-Wettbewerb teilnehmen. Im Rahmen des Wettbewerbs vergibt die Unfallkasse Berlin einen Sonderpreis. 

Gewalt auf dem Schulhof, Mobbing in sozialen Netzwerken und Lernstress im Unterricht. Gehören Beleidigungen, Bloßstellungen und Ausgrenzungen wirklich schon zum Schulalltag?  Wie sieht es an den Schulen in Berlin...

In der neuen Ausgabe berichtet die aus Funk und Fernsehen bekannte Ärztin Dr. Marianne Koch, wie sie in ihrer langjährigen beruflichen Tätigkeit pflegende Angehörige unterstützte.

Darüber hinaus werden die wichtigsten Fragen rund um das Pflegegeld und das Recht auf Pflegeberatung geklärt.

Selbstverständlich liefert auch diese Ausgabe viele praktische Tipps, die den Alltag der Angehörigen ganz...

Pflegende Angehörige stehen automatisch und kostenlos unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, die in der Hauptstadt von der Unfallkasse Berlin getragen wird.

Voraussetzung des Versicherungsschutzes ist, dass die Pflege nicht erwerbsmäßig ausgeübt wird. Um die pflegenden Angehörigen bei dieser wichtigen, aber auch anstrengenden Arbeit zu bestärken, bietet die UKB eine Handlungshilfe...

Arbeitgeber erhalten ab November wichtige Post von ihrer Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse. Das teilte ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) heute in Berlin mit. Das Schreiben enthält die Zugangsdaten für den neuen digitalen Lohnnachweis, mit dem die Arbeitgeber zukünftig die Entgelte, Arbeitsstunden und die Anzahl der Beschäftigten zur Unfallversicherung melden. Der Lohnnachweis ist die Grundlage für die Berechnung des Beitrags zur gesetzlichen Unfallversicherung. Rechtsgrundlage für das neue Verfahren ist das 5. SGB IV-Änderungsgesetz, das der Deutsche Bundestag Ende 2014 verabschiedet hat.