Hotline für die Berliner Betroffenen des Anschlags von Nizza

Unter der Nummer 76 24 -1155 können sich Betroffene täglich von 8:00 – 20:00 Uhr psychologisch beraten lassen.

Aktuelle Meldungen

An heißen Sommertagen können die Temperaturen in Arbeitsräumen auf hohe Werte klettern. An anderen Arbeitsplätzen wie an Hochöfen, in Schmieden oder Gießereien herrschen das ganze Jahr über schweißtreibende Bedingungen.
Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, branchenübergreifend Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, dass Arbeiten bei großer Hitze die körpereigene Temperaturregulation überfordern, der Gesundheit schaden und letztendlich auch die Unfallgefahr erhöhen kann.
Die Pflege und Betreuung pflege- und hilfebedürftiger Menschen stellt an pflegende Angehörige hohe Anforderungen. Vielfach entsteht eine solche private Pflegesituation plötzlich und ohne jegliche Vorbereitung. Dies kann zu starken Belastungen der pflegenden Angehörigen führen. Mit den vorliegenden Handlungshilfen stellt die Unfallkasse Berlin allen Angehörigen einen Fragenkatalog zur Verfügung, der ihnen helfen kann, Ideen für die eigene Pflegetätigkeit zu entwickeln und Möglichkeiten der eigenen Gesunderhaltung aufzeigt.
Pflegenden Angehörigen soll mit dieser Broschüre eine Unterstützung zum Umgang mit demenziell erkrankten Menschen an die Hand gegeben werden. Das Ziel ist, dass der Kranke größtmögliche Lebensqualität und Menschenwürde erlebt und der pflegende Angehörige bei der Pflege und Betreuung gesund bleibt. Dies soll durch Vermittlung von Wissen, konkreten Hilfen und ein wenig Poesie erreicht werden. Gegenseitige Wertschätzung und eine gesunde Portion Leichtigkeit sollen dazu beitragen, die Situation pflegender Angehöriger zu stärken und sie ein Stück weit ins „normale Leben“ zurückzuholen.
Schüler auf Klassenfahrten stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das gilt auch für die Schüler und die angestellten Lehrer der Klassen, die sich während des Anschlags in Nizza befanden.
Die Unfallkasse Berlin hat für die Berliner Schüler unter der Telefonnummer 7624-1155 eine Hotline geschaltet, unter der Ratsuchende erfahrene Teams von Traumatherapeuten erreichen. Das Angebot gilt für die Schüler, deren Angehörige sowie die Lehrkräfte. Die Hotline ist täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr erreichbar, auch am Wochenende.