Feuerwehr

Gesetzlich unfallversichert sind

a) die Beschäftigten der Berliner Feuerwehr (z.B. angestellte Einsatzkräfte, Handwerker und Verwaltungsbeschäftigte)

und

b) die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren einschließlich der Jugendfeuerwehren und Ehrenabteilungen

Der Einsatz der Feuerwehrkräfte ist schwere körperliche Arbeit und besonders gefährlich. Gerade in Extremsituationen wird die Feuerwehr gerufen, z.B. bei Brand, Atemgiften, Strahlung, Unfällen mit Chemikalien, Explosionen, Einsturzgefahr, Gefahren durch Elektrizität. Dabei sind die Feuerwehreinsatzkräfte immer wieder sehr kritischen Situationen ausgesetzt wie unbekannten Einsatzorten, unwegsames Gelände, schlechte Witterung, Dunkelheit oder Sichtbehinderungen, z. B. durch Rauch. Daneben belasten physische Überlastung, Stress und traumatische Erlebnisse bei Einsätzen mit Toten und Verletzten die Feuerwehrangehörigen.

In den Werkstätten werden die Beschäftigten mit Schweißrauchen, Lärm, knienden Körperhaltungen und schweren Lasten konfrontiert.

Weiterführende Informationen