Gesund pflegen: Gesundheitsschutz pflegender Angehöriger

Zielgruppe:

Pflegeberaterinnen und Pflegeberater der Pflegekassen, des Landes oder anderer Institutionen, Gesundheitskoordinatorinnen und Gesundheitskoordinatoren oder ähnliche Funktionsträger

Ziele:

Der Einklang zwischen familiärer, beruflicher Verpflichtung und der Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen erfordert ein hohes Maß an selbstlosem, aber auch körperlichem und psychischem Einsatz. Daher sind die pflegenden Angehörigen automatisch im Rahmen der Pflegetätigkeit durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Die Teilnehmenden sollen Kenntnisse im Unfallversicherungsschutz sowie in dem Verfahren zur Meldung eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit erhalten. Gleichzeitig sollen die Teilnehmenden für typische Gefährdungen während der häuslichen Pflege sensibilisiert werden und einen Überblick über existierende Entlastungsmöglichkeiten erhalten.

Inhalt:

  • Überblick über die gesetzliche Unfallversicherung und Aufgaben
    der Sozialversicherungsträger (SGB V, SGB VII, SGB XI)
  • Versicherungsschutz der pflegenden Angehörigen
  • Gefährdungen in der häuslichen Pflege
  • Schutzmaßnahmen und Entlastungsangebote für die pflegenden Angehörigen

Seminardetails

Termin Ort Seminarnummer  
auf Anfrage Inhouse-Seminar A209-0101-20

Weitere Informationen

Zu inhaltlichen Fragen berät Sie Herr Ossowski, Tel.: 7624-1318

Bemerkung:

Inhouse-Seminar, Halbtagesveranstaltung
Mindestteilnehmeranzahl: 15