Kliniken

Corona-Pandemie: Psychosoziales Beratungstelefon der Unfallkasse Berlin für Beschäftigte des Gesundheitswesens in Einrichtungen und Unternehmen des Landes Berlin

Die Unfallkasse Berlin bietet den Beschäftigten von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen des Landes Berlin infolge der Corona-Pandemie telefonische psychosoziale Unterstützung an:

  • psychologische erste Hilfe
  • Tipps zur Bewältigung von Belastungen, Stress und Krisen
  • Entlastung und Stabilisierung
  • Überforderungsgefühle erkennen und diesen begegnen
  • mit Ängsten und Unsicherheiten umgehen
  • psychische und/oder körperliche Erschöpfung wahrnehmen und dagegen steuern
  • körperliche und seelische Gesundheit und Leistungsfähigkeit stärken und erhalten

Die Gespräche sind vertraulich.

Das Beratungstelefon wird von auf Stress- und Krisensituationen spezialisierten Fachleuten bedient und ist montags bis freitags zwischen 09.00 und 17.00 Uhr unter folgender gebührenfreier Nummer zu erreichen:

0800 000 95 47

Die bei der Unfallkasse Berlin versicherten Krankenhäuser finden hier für die Stationszimmer einen Aushang zum Ausdrucken.

Alle Beschäftigten aus den Klinikbereichen der Charité sowie der Vivantes GmbH sind bei der Unfallkasse Berlin gesetzlich unfallversichert. Dazu gehören nicht nur die Ärzte und das Pflegepersonal sondern auch die technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aber auch das Küchenpersonal, die Reinigungskräfte und die Funktionsdienste gehören dazu. 

Im Klinikalltag sind Beschäftigte immer wieder Gefahren ausgesetzt. Diese können zu Unfällen und sogar zu Berufskrankheiten führen. Deshalb konzentriert sich die Unfallkasse Berlin besonders auf die Präventionsarbeit. 

Die Vermeidung von Stich- und Schnittverletzungen und somit die Gefahr einer Infektion stehen hier momentan im Vordergrund. Aber auch Themen wie Deeskalation im Stationsbereich und die Rückengesundheit werden nicht außer Acht gelassen. Aus diesem Grunde arbeitet die Unfallkasse eng mit den Betriebsärzten und den Fachkräften für Arbeitssicherheit zusammen.

Weiterführende Informationen