Aktuelles und Projekte

Die GDA ist eine auf Dauer angelegte konzertierte Aktion von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz.

Ziel ist es, die bereits bestehenden Arbeitsschutzmaßnahmen einheitlich und transparent zu regeln und ihre Umsetzung am Arbeitsplatz nachhaltig voranzutreiben. Mit der GDA setzt Deutschland auch eine zentrale Forderung der EU Gemeinschaftsstrategie für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz um. Folgende Arbeitsprogramme werden…

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) kann krankheitsbedingte Fehlzeiten um ein Viertel senken. Zu diesem Ergebnis kommt der Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga). Seit einem Jahrzehnt steigt die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage in Deutschland fast kontinuierlich an. Die Kosten für die ausgefallene Bruttowertschöpfung sind immens (2013: 103 Mrd. €). Gleichzeitig gibt es immer weniger Beschäftigte, die sich von ihrem Unternehmen bei der Gesunderhaltung unterstützt fühlen. Dabei…

In den kommenden Monaten und Jahren werden auch bei den Mitgliedsbetrieben der Unfallkasse Berlin Betriebsbesichtigungen durch das Aufsichtspersonal der Landesbehörden und Unfallversicherungsträger zur Überprüfung der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation und der Gefährdungsbeurteilung stattfinden. Basis dafür ist die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Ziel dieser bundesweiten Aktion von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern ist es, Arbeitsschutzmaßnahmen einheitlich und…

Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und GDA-Träger veröffentlichen Empfehlungen zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Erstmals haben sich die Aufsichtsdienste der Unfallversicherungsträger und Länder in Abstimmung mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden auf gemeinsame „Empfehlungen zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen“ geeinigt. In der gleichnamigen Veröffentlichung beschreiben sie grundlegende Aufgaben bei der Gefährdungsbeurteilung…

BGM bedeutet nicht -wie oft praktiziert- singuläre Aktionen wie z. B. Rückenschule, Gymnastik, Blutdruckmessung u. ä. unter dem allgemeinen Deckmantel „Gesundheitsförderung“. Vielmehr meint betriebliches Gesundheitsmanagement eine Integration von Arbeits- und Gesundheitsschutz, von Prävention und Gesundheitsförderung bis zur Personalentwicklung in das bestehende betriebliche Managementsystem. Dazu ist Organisationsentwicklung erforderlich. So wurde im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg ein…