Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) - ein gesetzlicher Handlungsauftrag


In den kommenden Monaten und Jahren werden auch bei den Mitgliedsbetrieben der Unfallkasse Berlin Betriebsbesichtigungen durch das Aufsichtspersonal der Landesbehörden und Unfallversicherungsträger zur Überprüfung der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation und der Gefährdungsbeurteilung stattfinden. Basis dafür ist die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Ziel dieser bundesweiten Aktion von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern ist es, Arbeitsschutzmaßnahmen einheitlich und transparent zu regeln und eine nachhaltige Umsetzung in den Betrieben, an den Arbeitsplätzen zu erreichen. Dies wird durch ein planvolles und abgestimmtes Vorgehen der für den Arbeitsschutz zuständigen Landesbehörden und der Unfallversicherungsträger erreicht.

Deutschland folgt dabei dem Beispiel anderer EU-Staaten und setzt damit eine zentrale Forderung der EU Gemeinschaftsstrategie für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz um. Um die Gemeinschaftsziele zu erreichen, sieht die EU-Strategie die Entwicklung und Evaluation von nationalen Arbeitsschutzstrategien in den Mitgliedstaaten vor.

Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitsprogramme 2013 bis 2018 bildet dabei das Arbeitsprogramm Organisation der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA ORGA).

GDA ORGA unterstützt Betriebe dabei, ihre Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes zu betrachten und zu verbessern. Zwei Bereiche stehen dabei im Fokus:

  • Durchführung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung als zentrales Instrument des Arbeitsschutzes
  • Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz in betriebliche Prozesse und Entscheidungen

Ein Mix aus Informationsangeboten, Beratungs- und Überwachungsmaßnahmen unterstützt die Betriebe beider Umsetzung.
Dabei wird berücksichtigt, dass jeder Betrieb anders ist und die Angebote und Maßnahmen daher individuell zugeschnitten sind.
Die Unfallkasse Berlin bietet ihren Mitgliedsbetrieben daher, neben der üblichen Beratung durch die zuständigen Präventionsmitarbeiter, weitere Dienstleistungen an:

  • Teilnahme insbesondere von Führungskräften an unseren Seminaren (Seminarprogramm Unfallkasse Berlin)
    Wir empfehlen insbesondere die „Seminare für Führungskräfte“, „Seminare zur Gefährdungsbeurteilung“ sowie die Seminarreihe „Qualifizierung zum Arbeitsschutzkoordinator“.
  • Beratungen zur Arbeitsschutzorganisation vor Ort durch die Präventionsmitarbeiter
  • Angebote zur Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS)

Damit Sie die Arbeitsschutzorganisation Ihres Betriebes einschätzen und sich auf die Besichtigungen vorbereiten können, steht Ihnen das Online-Selbstbewertungsinstrument „GDA-ORGAcheck“ zur Identifikation des betrieblichen Verbesserungspotentials zur Verfügung (http://www.gda-orgacheck.de).

Für Rückfragen steht Ihnen Ihre zuständige Aufsichtsperson gerne zur Verfügung.