5-Stufen-Modell

Das 5-Stufen-Modell ist ein Instrument, mit dem Sie einschätzen können, wo Sie in den Bereichen Sicherheit und Gesundheit im Betrieb stehen.

Das Ziel des 5-Stufen-Modells ist es, Ihren Betrieb oder Ihre Einrichtung dabei zu unterstützen, eine gemeinsame Vorstellung zu entwickeln, was gute betriebliche Prävention ausmacht. Diese Einschätzung können Sie auch separat für einzelne Betriebsbereiche oder Standorte und in Hinblick auf die sechs Handlungsfelder der Kampagne kommmitmensch vornehmen.

Die 5 Stufen und ihre Bedeutung

Sie können das 5-Stufen-Modell hier als PDF herunterladen.

Wertschöpfend

Eine Sicherheits- und Gesundheitskultur, in die kontinuierlich investiert wird und die den Betrieb oder die Einrichtung insgesamt leistungsfähiger macht.

Proaktiv

Hier werden verbindliche Regeln und Systeme als wichtig erachtet, aber nicht als ausreichend. Gemeinsam versuchen Führung und Beschäftigte Gefährdungen aufzuspüren, bevor es zu Unfällen und Erkrankungen kommt.

Regelorientiert

Sicherheit und Gesundheit haben einen hohen Stellenwert. Es herrscht die Meinung, dass Sicherheit und Gesundheit vor allem durch strikte Regeln und Kontrolle zu erreichen sind.

Reagierend

Sicherheit und Gesundheit werden ernst genommen – allerdings nur, nachdem etwas passiert ist, also zum Beispiel nach einem Vorfall oder wenn der Krankenstand auffällig hoch ist. Es werden einfache, eher kurzfristig gedachte Maßnahmen ergriffen.

Gleichgültig

Sicherheit und Gesundheit spielen nur eine Rolle, wenn es darum geht (straf-)rechtlichen oder wirtschaftlichen Schaden abzuwenden.

Die unsichtbare Barriere

Die unteren drei Stufen stehen für einen noch nicht selbstverständlichen Umgang mit den Themen Sicherheit und Gesundheit. Werden die oberen beiden Stufen erreicht und Sicherheit und Gesundheit ganz automatisch bei allen Entscheidungen und Aktivitäten mitgedacht, ist der Perspektivwechsel gelungen.

Erklärfilm: Wie funktioniert das 5-Stufen-Modell?

Der Erklärfilm erläutert Ihnen das 5-Stufen-Modell kurz und verständlich. Nutzen Sie den Film in Ihrem Betrieb oder Ihrer Einrichtung, um ins Thema einzusteigen oder um mit den kommmitmensch-Dialogen zu arbeiten.