Mitarbeitender zur Bearbeitung von Berufskrankheiten (m/w/d)

Die Unfallkasse Berlin ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung im Land Berlin. Sie hat die Aufgabe, Unfällen am Arbeitsplatz, in der Schule und auf den damit verbundenen Wegen vorzubeugen und sie mit allen geeigneten Mitteln zu verhüten. Ebenso soll sie Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren vorbeugen und verhindern.

Wir suchen ab sofort und unbefristet einen:

Mitarbeitenden zur Bearbeitung von Berufskrankheiten (m/w/d)

Ihre Aufgabe wird es sein, Berufskrankheiten (außer BK 5101) selbstständig zu bearbeiten. Dies umfasst das Ermitteln von Krankheits- und Arbeitsvorgeschichte, der schädigenden Einwirkungen, und Evaluierung des konkreten Krankheitsbildes. Weiterhin identifizieren und bearbeiten Sie Maßnahmen zur Vermeidung der Entstehung der entsprechenden Berufskrankheit. Überdies gehört es zu Ihren Aufgaben Sach- / Geldleistungen zu gewähren, medizinische Rehabilitationsmaßnahmen zu steuern und zu planen sowie Entscheidungs- und Beratungsarztvorlagen zu erstellen.

Zwingend erforderlich:

  • Ein abgeschlossenes Studium (Bachelor of Arts) Sozialversicherung (Schwerpunkt: gesetzl. Unfallversicherung
    oder:
  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Sozialversicherungsfachgestellten mit langjähriger Beschäftigung bei einem Träger der gesetzl. Unfallversicherung und entsprechend gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten

Weiterhin erforderlich:

  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Eigeninitiative und kritisches Urteilsvermögen
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, ausgeprägtes Denk-/Urteilsvermögen

Wünschenswert:

  • Erfahrungen im Bereich der BK-Bearbeitung

Wir bieten:

  • Einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz sowie ein freundliches Betriebsklima. Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9b BG-AT (analog TVöD-Bund) i.V.m. dem TVEntgeltO bewertet. Darüber hinaus bieten wir die im öffentlichen Dienst üblichen Rahmenbedingungen und Sozialleistungen (z.B. Zusatzversorgung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Die üblichen Unterlagen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail (in einer pdf-Datei und max. 7 MB), bis zum 01.10.2019 und unter Angabe der Kennzahl 09 / 2019 an den Personalbereich (s.boettcher@unfallkasse-berlin.de).

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Rehabilitation und Leistungen,  Herr Glaubitz per E-Mail (s.glaubitz@unfallkasse-berlin.de) oder auch telefonisch unter der Rufnummer (030) 7624-1200 gern zur Verfügung.

Die Unfallkasse Berlin fördert die berufliche Chancengleichheit aller Geschlechter. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.