Archiv Meldungen

Wie viele Arbeitsunfälle wurden gemeldet? Wie viele Seminare hat die Unfallkasse Berlin angeboten? Wie hoch waren die Ausgaben für die Rehabilitation?
Im aktuellen Geschäftsbericht für das Jahr 2016 finden Sie relevante Fakten und aktuelle Zahlen über die Unfallkasse Berlin.
Der Geschäftsbericht wird an alle Mitgliedsunternehmen versendet und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.
Was fällt alles unter das Tätigkeitsprofil eines Sicherheitsbeauftragten? Wie viele Sicherheitsbeauftragte sind in einem Unternehmen erforderlich? Die Antworten liefert der aktuelle SiBe-Report der Unfallkasse Berlin.
In der Serie „Sicher arbeiten in der Praxis“ finden Sie zudem zwingend erforderliche Sicherheitsmaßnahmen zum Umgang mit gefährlichen Abfällen.
Der aktuelle SiBe-Report wird an alle Mitgliedsunternehmen versendet und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.
Nur durch gute Prävention und verantwortungsvolle Führung können Betriebe die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten gewährleisten und kontinuierlich verbessern.

Das weiß auch das Müllheizkraftwerk Ruhleben (MHKW) der Berliner Stadtreinigung. Für sein Engagement wurde es als erster Mitgliedsbetrieb der Unfallkasse Berlin mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ ausgezeichnet.
Die Bildung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren stellt an die pädagogischen Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen hohe Anforderungen hinsichtlich der Aufbereitung der Bildungsangebote, aber auch der Fürsorge- und Aufsichtspflicht. Die neue DGUV Broschüre „Die Jüngsten in Kindertageseinrichtungen sicher bilden und betreuen“ (DGUV Information 202-093) gibt Anregungen und Hinweise zur Gestaltung gesunder Kindertageseinrichtungen für Krippenkinder.
Die Umsetzung von Sicherheitsregeln ist von großer Bedeutung. Erfahren Sie, was Sicherheitsbeauftragte tun können, wenn diese missachtet werden.
Können Smartphones und Tablets körperliche Belastungen hervorrufen? Die Antwort finden Sie im aktuellen SiBe-Report der Unfallkasse Berlin.
Weiterhin werden Empfehlungen gegeben, wie Autofahrer ihren Stresspegel trotz täglicher Staus gering halten können. Der sichere Umgang mit Hautschutz im Hausmeisterberuf ist ebenfalls Thema dieser Ausgabe.
Der aktuelle SiBe-Report wird an alle Mitgliedsunternehmen versendet und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.
Hinweise der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen
Die Unfallversicherungsträger empfehlen, den Stammdatenabruf für das Meldejahr 2017 jetzt durchzuführen. Er ist die Grundlage für die Erstellung des digitalen Lohnnachweises.
Je frühzeitiger die Stammdaten abgerufen werden, desto einfacher ist die Meldung des digitalen Lohnnachweises im Folgejahr.
Der Stammdatendienst im UV-Meldeverfahren sieht vor, dass Arbeitgeber bzw. deren Dienstleister die Entgeltabrechnung am Anfang eines Jahres auf die Abgabe des digitalen Lohnnachweises vorbereiten.
Menschen, die sich unentgeltlich um eine pflegebedürftige Person kümmern, sind in vielen Fällen gesetzlich unfallversichert. Mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz, das zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten ist, hat der Gesetzgeber den Begriff der Pflegebedürftigkeit erweitert.
Wer anderen Menschen in einer Notsituation hilft und dabei zu Schaden kommt ist über die Gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. In der Hauptstadt ist dies die Unfallkasse Berlin.