Schriftgröße   A A A
Informationen für
.

Erste gemeinsame Sportfachtagung der Unfallkasse Brandenburg und Unfallkasse Berlin am 26. September 2014

Fachtagung Schulsport.jpg
Gemeinsam mit der Unfallkasse Brandenburg lädt die Unfallkasse Berlin alle Sportlehrkräfte der Sekundarstufe I zur gemeinsamen Sportfachtagung ins Jugendbildungszentrum Blossin ein. Interessante Workshops bieten Inhalte für einen attraktiven und sicheren Sportunterricht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

Mindmapping als Lernstrategie - Neue Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe II

Studierende UV Schutz Hochschule by Fancy
Schon die Klausuren in der gymnasialen Oberstufe – insbesondere aber die Vorbereitungen
auf das Abitur – konfrontieren Schülerinnen und Schülern mit einer für sie nahezu unüberschaubaren
Fülle von Fachinhalten, die gelernt werden müssen. Aber wie dabei vorgehen und
diesen unüberwindbaren „Materialberg“ meistern, wenn man nicht mehr genau weiß, was inhaltlich
alles im Unterricht besprochen wurde?

Konflikte lösen - Neue Unterrichtsmaterialien für Berufsbildende Schulen

AIDA
Wo Menschen zusammenarbeiten, kommt es zu Reibereien. Das ist normal. Ob schwelende Konflikte jedoch das Arbeitsklima vergiften oder konstruktiv gelöst werden, hängt davon ab, wie die Beteiligten miteinander kommunizieren und umgehen. Und das ist erlernbar.

4. Fachtagung „Bewegte Grundschule“ am 9. Oktober 2014

Fachtage Bewegte grundschule 2014
Die Fachtagung richtet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher aus Berliner Grundschulen und dem Hortbereich. Ziel der Fachtagung ist es, praktische Anregungen für die Gestaltung eines bewegten Schulalltages zu geben, Hintergrundwissen zu vermitteln und vor allen Dingen den Erfahrungsaustausch zu fördern. Restplätze sind noch vorhanden und Anmeldungen bis zum 3.September 2014 möglich.

Risiko Rücken: Weniger als die Hälfte der Unternehmen beugt systematisch Rückenbeschwerden vor

Rücken
Weniger als die Hälfte der Unternehmen beugt systematisch Rückenbeschwerden vor. Das geht aus einer Befragung im Auftrag der Kampagne "Denk an mich. Dein Rücken" hervor. So berücksichtigt zum Beispiel nur knapp jeder zweite Betrieb körperliche Belastungen des Rückens bei der Beurteilung von Gefahren im Betrieb. Das Ergebnis überrascht: Denn insgesamt geben rund drei Viertel der Unternehmen und Beschäftigten an, dass Rückenbelastungen im Arbeitsalltag für sie eine Rolle spielen.

Schülerunfallzahlen - Bilanz 2013: Weiterhin sinkende Unfallzahlen an Berlins Schulen

schools_session_photo_alto

Im Jahr 2013 ereigneten sich an Berlins Schulen rund 41.700 Unfälle. Pro Schultag waren das 214 – also sieben Unfälle pro Tag weniger als im Vorjahr (221). 2012 wurden der Unfallkasse insgesamt rund 43.000 Schulunfälle gemeldet.

Geschäftsbericht 2013 der Unfallkasse Berlin ist erschienen

Titel Geschäfstbericht 2013
Im aktuellen Geschäftsbericht finden Sie alle relevanten Informationen über die Unfallkasse Berlin. Er wird an alle Mitgliedsunternehmen versendet und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Notfallmanagement nach psychisch belastenden Extremsituationen am Arbeitsplatz

Notfallmanagement
Am Arbeitsplatz können Beschäftigte jederzeit mit Ereignissen konfrontiert werden, bei denen Menschen körperlich und/oder psychisch zu Schaden kommen.  Schnelle und effektive Hilfe für die Betroffenen ist nach solchen Ereignissen von zentraler Bedeutung. Die vorliegende Broschüre soll die Verantwortlichen in den Betrieben unterstützen, ein Notfallmanagement für belastende Extremsituationen am Arbeitsplatz aufzubauen. Eine modifizierte Version berücksichtigt die speziellen Belange von Justizvollzugsanstalten.

Upsi: Prävention für die Jüngsten

Upsi Film
Kleinkinder lernen schnell. Sie lernen unglaublich viele Dinge gleichzeitig. Aber ist es auch möglich, schon Kleinkindern Gesundheits- und Präventionsthemen näherzubringen?
Am Beispiel des Bilderbuchs „Upsi sucht die Riesenschlange“ zum Thema Rückengesundheit wurden 2.000 Berliner Kindertagesstätten befragt, ob die Kinder die Botschaften verstehen und ob auch die Erzieherinnen und Erzieher aus der Geschichte lernen. Die Ergebnisse sind in einem Film zusammengefasst, der auf Tabellen und Diagramme weitgehend verzichtet, dafür aber die Kinder und Erwachsenen aus der Kita zu Wort kommen lässt.

Handlungshilfe: Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Meldung 1
Psychische Belastungen nehmen in unserer Arbeitswelt mittlerweise einen großen Raum ein. Klagen über Zeitdruck, ständige Erreichbarkeit oder Konflikte mit Vorgesetzten und Kollegen führen zu immer stärker empfundenen psychischen Beanspruchungen. Die vorliegende Handlungshilfe (Bestellnummer UKB I24) soll es den betrieblich verantwortlichen Personen ermöglichen, den Prozess zunächst mit einfachen Mitteln zu planen, durchzuführen, auszuwerten und dann fortzuschreiben.

Beratungstelefon zur Prävention schwerer Gewalt an Schulen

Telefonberatung
Gegen schwere Formen von Schulgewalt, sogenannte School Shootings oder „Amokläufe“, haben mittlerweile sämtliche Bundesländer Präventionsmaßnahmen ergriffen. Ein Risiko bleibt jedoch bei fast allen Programmen: Sie verhindern nicht den „Amoklauf“, sondern zielen darauf ab, den Schaden zu begrenzen. Ein neues Berliner Projekt verfolgt jetzt das Ziel, „Amoktaten“ gar nicht erst entstehen zu lassen.

Die Unfallkasse Berlin ist Servicestelle für Rehabilitation

Logo Reha Servicestelle
Wer nach einem Unfall oder einer Krankheit in einer Rehabilitationsklinik wieder fürs Berufsleben fit gemacht werden möchte oder wer aus gesundheitlichen Gründen einen anderen Beruf erlernen muss, kann sich an eine der Servicestellen wenden.