Hotline für die Berliner Betroffenen des Anschlags von Nizza

Unter der Nummer 76 24 -1155 können sich Betroffene täglich von 8:00 – 17:00 Uhr psychologisch beraten lassen.

Aktuelle Meldungen

Pflegende Angehörige stehen automatisch und kostenlos unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, die in der Hauptstadt von der Unfallkasse Berlin getragen wird.

Voraussetzung des Versicherungsschutzes ist, dass die Pflege nicht erwerbsmäßig ausgeübt wird. Um die pflegenden Angehörigen bei dieser wichtigen, aber auch anstrengenden Arbeit zu bestärken, bietet die UKB eine Handlungshilfe...

Arbeitgeber erhalten ab November wichtige Post von ihrer Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse. Das teilte ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) heute in Berlin mit. Das Schreiben enthält die Zugangsdaten für den neuen digitalen Lohnnachweis, mit dem die Arbeitgeber zukünftig die Entgelte, Arbeitsstunden und die Anzahl der Beschäftigten zur Unfallversicherung melden. Der Lohnnachweis ist die Grundlage für die Berechnung des Beitrags zur gesetzlichen Unfallversicherung. Rechtsgrundlage für das neue Verfahren ist das 5. SGB IV-Änderungsgesetz, das der Deutsche Bundestag Ende 2014 verabschiedet hat.
Die DGUV hat neue Unterrichtsmaterialien zu den Themen "Ringen und kämpfen können" – für die Primarstufe und "Neu am Arbeitsplatz" – für Berufsbildende Schulen veröffentlicht.
An heißen Sommertagen können die Temperaturen in Arbeitsräumen auf hohe Werte klettern. An anderen Arbeitsplätzen wie an Hochöfen, in Schmieden oder Gießereien herrschen das ganze Jahr über schweißtreibende Bedingungen.
Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, branchenübergreifend Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, dass Arbeiten bei großer Hitze die körpereigene Temperaturregulation überfordern, der Gesundheit schaden und letztendlich auch die Unfallgefahr erhöhen kann.