Projekte

Sicherheit in der Ausbildung: Prävention von Nadel- und Schnittverletzungen bei Medizinstudierenden

Immer wieder kommt es zu Verletzungen von Studierenden und Schülern während der Ausbildung. Einen großen Anteil an solchen ausbildungsbezogenen Unfällen in Berlin nehmen noch die Medizinstudierenden ein.

Weiterlesen


Deeskalationsprojekt in der Vivantes Netzwerk GmbH

Die Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH als größter kommunaler Krankenhaus Konzern in Deutschland initiierte bereits im Mai 2008 gemeinsam mit der Unfallkasse Berlin ein Deeskalationsprojekt für seine insgesamt 7 Psychiatrischen Kliniken und Rettungsstellen.

Weiterlesen


Schnitt- und Stichverletzungen mit Infektionsrisiko im Gesundheitsdienst (z. B. Nadelstichverletzungen an benutzten Kanülen)

Im Gesundheitsdienst bleiben Schnitt- und Stichverletzungen mit Infektionsrisiko auch nach Einführung sicherer Instrumente eine relevante Gefährdung, welcher primär- und sekundärpräventiv begegnet werden muss.

Weiterlesen


SIGOS – Sicherheit und Gesundheit im Operationssaal

Das Arbeitsfeld Operationssaal weist im Hinblick auf den Arbeitsschutz eine Reihe von Besonderheiten gegenüber anderen Arbeitsfeldern auf.

Weiterlesen


Vorgehensweise nach Kontakt mit Meningokokkeninfektionen

Kommt ein Beschäftigter mit oropharyngealem Sekret eines Patienten mit nachgewiesener Meningokokkeninfektion in Kontakt, so ist er infektionsgefährdet (z.B. Tröpfcheninfektion durch Anhusten). Eine Meningokokkeninfektion mit aggressiven Erregern kann zu folgenschweren Erkrankungen führen.

Weiterlesen


Krätzemilbenbefall (Skabies) – Erkennen, Behandeln, Verhüten

Die Skabies ist eine Infektionskrankheit der Haut, die weltweit in allen Altersgruppen der Bevölkerung verbreitet ist. Sie wird ausschließlich durch Krätzemilben (Sarcoptes scabiei var. hominis) bei einer Übertragung von Mensch zu Mensch hervorgerufen und birgt ein hohes Ansteckungspotential in sich.

Weiterlesen