Ratgeber „Trauma – was tun?“

Die Unfallkasse Berlin hat zwei Broschüren zum Thema „Trauma – was tun?“ auf Ukrainisch, Russisch, Deutsch und in weiteren Sprachen veröffentlicht.

Sie richten sich zum einen an betroffene Erwachsene und zum anderen an Bezugspersonen traumatisierter Kinder und Jugendlicher. Die Broschüren sind als Hilfe zur Bewältigung des Alltags nach einem traumatischen Ereignis gedacht, um sich in der neuen, plötzlich eingetretenen Ausnahmesituation besser zurecht zu finden.

Small manual trauma - what to do? (original title: Trauma – was tun?)

The Unfallkasse Berlin has published two brochures on the topic of trauma - what to do? (original title: Trauma – was tun?)  in Ukrainian, Russian, German and other languages.

They are aimed at adults suffering from a trauma and at caregivers of traumatised children and young people respectively. The brochures are intended to help people cope with everyday life after a traumatic event in order to be able to have a better orientation in exceptional circumstances.

Kostenfrei herunterladen: Broschüre auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch

Ratgeber in allen verfügbaren Sprachen kostenfrei herunterladen

Informationen für akut betroffene Erwachsene und deren Angehörige

Die 22-seitige Informationsbroschüre ist als Hilfe zur Bewältigung des Alltags nach einem traumatischen Ereignis gedacht, um sich in der neuen, plötzlich eingetretenen Ausnahmesituation besser zurecht zu finden. Auch soll sie Außenstehenden, z. B. Angehörigen helfen, ein besseres Verständnis für ihr Gegenüber aufzubringen. Die Broschüre entstand aufgrund konkreter Nachfragen erwachsener Betroffener und deren Angehöriger.

Die Autoren sind Dipl.-Psych. Monika Dreiner und Thomas Weber, Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK)Köln. 

Informationen für Angehörige und Helfer traumatisierter Kinder/Jugendlicher

Klar gegliedert und in verständlicher Sprache wird das Verhalten von traumatisierten Kindern und Jugendlichen beschrieben. Ratschläge zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Phasen der Traumabewältigung und verschiedenen Altersstufen werden hier auf anschauliche Weise gegeben. Der Ratgeber richtet sich sowohl an Lehrkräfte als auch an Bezugspersonen.

Die Autoren sind Dipl.-Psych. Monika Dreiner und Thomas Weber, Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK)Köln.