Hilfe für traumatisierte Geflüchtete – Informationsbroschüren der Unfallkasse Berlin auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch

Millionen Menschen fliehen vor dem Ukraine-Krieg. Viele erleben vor und während der Flucht traumatische Ereignisse. Die Unfallkasse Berlin hat zwei Broschüren zum Thema „Trauma – was tun?“ auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch veröffentlicht.

Sie richten sich zum einen an betroffene Erwachsene und zum anderen an Eltern traumatisierter Kinder und Jugendlicher. Die Broschüren sind als Hilfe zur Bewältigung des Alltags nach einem traumatischen Ereignis gedacht, um sich in der neuen, plötzlich eingetretenen Ausnahmesituation besser zurecht zu finden.

Die Broschüren können auf der Webseite der Unfallkasse Berlin kostenfrei gelesen und heruntergeladen werden: www.unfallkasse-berlin.de/trauma-was-tun

Niedrigschwelliges Informationsangebot zum sofortigen Einsatz

Ratgeber für Erwachsene und Angehörige

In der Broschüre sind viele Informationen zu dem, was bei einem traumatischen Ereignis mit einem passiert. Auch werden typische Reaktionen beschrieben, die nach einem solchen Ereignis auftauchen können.

Ratgeber für Eltern, Angehörige und Helfer traumatisierter Kinder und Jugendlicher

Auf anschauliche Weise werden Ratschläge zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Phasen der Traumabewältigung und verschiedenen Altersstufen gegeben.

Wertvolle Unterstützung auch für freiwillige Helferinnen und Helfer

Viele Aufgaben werden gerade von freiwillig Engagierten übernommen. Doch auch sie können an ihre Grenzen kommen und Schwierigkeiten haben, das Erlebte zu verarbeiten. Der Ratgeber der Unfallkasse ist auch für sie eine wertvolle Unterstützung.

Unfallkasse Berlin – gesetzliche Unfallversicherung im Land Berlin

Die Unfallkasse Berlin ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung in der Hauptstadt. Bei ihr sind unter anderem Hilfeleistende, ehrenamtlich Tätige, Beschäftigte des öffentlichen Dienstes im Land Berlin, Kita-Kinder, Schüler und Studierende bei Arbeits- und Wegeunfällen versichert. Der Schutz über die Unfallkasse ist für die Versicherten beitragsfrei. Die Kosten trägt das Land. Passiert ein Unfall, übernimmt die Unfallkasse Berlin die Kosten für die stationäre Behandlung, die Pflege Zuhause sowie notwendige Rehabilitationsmaßnahmen. Bei bleibenden Schäden kann sogar eine Rente gezahlt werden.

Autoren der Broschüre

Die beiden einfach geschriebenen und übersichtlich strukturierten Broschüren sind von der Diplom-Psychologin Monika Dreiner und vom Diplom-Psychologen Thomas Weber, Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK)Köln, verfasst worden.