Direkt zum Inhalt der Seite springen

Mitarbeitende zur Bearbeitung von mittelschweren Arbeitsunfällen (m/w/d) | Unfallkasse Berlin

Link zu Home
Menü

Mitarbeitende zur Bearbeitung von mittelschweren Arbeitsunfällen (m/w/d)

Die Unfallkasse Berlin ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung im Land Berlin. Sie hat die Aufgabe, Unfällen am Arbeitsplatz, in der Schule und auf den damit verbundenen Wegen vorzubeugen und sie mit allen geeigneten Mitteln zu verhüten. Ebenso soll sie Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren vorbeugen und verhindern.

Wir suchen zur Verstärkung unserer Abteilung Rehabilitation und Leistungen:

Mitarbeitende zur Bearbeitung von mittelschweren Arbeitsunfällen (m/w/d) (Kennzahl 06 / 2024)

Ihre Aufgaben:

  • Rechtliche sowie medizinische Beurteilung und Bearbeitung von Arbeits-/ Wegeunfällen der mittelschweren Kategorie
  • Steuerung der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation einschließlich der Überwachung und auch aktiven Steuerung des Heilverfahrens
  • Beratung und Betreuung von Versicherten
  • Feststellung und Erbringung von Sach- und Geldleistungen nach dem SGB VII

Zwingend erforderlich:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Sozialversicherungsfachgestellten mit mehrjähriger praktischer Erfahrung bei einem Träger der Sozialversicherung

 oder

  • abgeschlossene duale Berufsausbildung in einem förderlichen Tätigkeitsfeld (zum Beispiel Arzthelferin, medizinische Fachangestellte, usw.) mit mehrjähriger praktischer Berufserfahrung.

Weiterhin erforderlich:

  • Kenntnisse im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Anwendungsbereite Kenntnisse in gängigen Informations-/Kommunikationssystem 
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Selbstständige und kundenorientierte Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und kritisches Urteilsvermögen 
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität

Wir bieten:

  • Ein auf Sie zugeschnittenes fachliches und persönliches Onboarding bezüglich des Aufgabengebietes
  • Eine abwechslungsreiche, sinnstiftende Tätigkeit in einem vielfältigen und interessanten Arbeitsumfeld im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Ein jährliches Entgelt zwischen 49.400 Euro und 62.530 Euro (BG-AT/EG 9a), abgestimmt auf Ihre Berufserfahrung (inklusive Jahressonderzahlung)
  • Ein gutes Betriebsklima 
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen durch flexible Arbeitszeit bei 39 Arbeitsstunden pro Woche
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr und zusätzlich arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12.
  • Keine Wochenend-/Feiertagsarbeit 
  • Ergonomische und moderne Arbeitsplatzgestaltung und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens inklusive dienstlich gestellter Hardware 
  • Ein breites Angebot an fachlichen und persönlichen Fort-/Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersvorsorge und die zusätzliche Möglichkeit von Entgeltumwandlung
  • Möglichkeit der Umwandlung von Teilen der Jahressonderzahlung in zusätzlichen Urlaub
  • Zuschuss in Höhe von 30 Euro zum Deutschlandticket-Job
  • Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 40 Euro monatlich

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihr Anschreiben senden Sie bitte per E-Mail bis zum 15. März 2024 und unter Angabe der oben genannten Kennzahl an den Personalbereich (bewerbung@unfallkasse-berlin.de) der Unfallkasse Berlin.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Rehabilitation und Leistungen, Wolf Zirngast, per E-Mail (w.zirngast@unfallkasse-berlin.de) oder auch telefonisch unter der Rufnummer (030) 7624-1200 gern zur Verfügung.

Die Unfallkasse Berlin fördert die berufliche Chancengleichheit aller Geschlechter. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.