Archiv Meldungen

Arbeitsschutz: Aufgaben, Gesetze und Regeln – was sollten Führungskräfte wissen? Darüber informiert die neue topeins-Ausgabe – das Magazin für Führungskräfte. Außerdem: Ein Eingliederungsmanagement hilft Betroffenen nach einer längeren Erkrankung wieder gut in den Beruf zurückzukehren. Das Magazin für Führungskräfte wird an versicherte Einrichtungen der Unfallkasse Berlin verschickt. Die aktuelle Ausgabe können Interessierte schon jetzt online lesen.
Emotionen wie Frust, Ärger und Stress können im Straßenverkehr gefährlich werden. Vor allem, wenn sie sehr intensiv sind oder zu aggressivem Verhalten führen. Für Lehrkräfte, Interessierte in Betrieben und Fahrschulen stehen Materialien zum "Risiko-Check Emotionen im Straßenverkehr" für Unterrichtseinheiten, Vorträge und Seminare zur Verfügung. Die Medien können unter www.risiko-check-emotionen.de heruntergeladen werden.
Anhaltende hohe Temperaturen wirken sich besonders auf die Arbeitsbedingungen von Menschen aus, die im Freien arbeiten. Gerade Feuerwehrleute verlieren bei körperlich anstrengenden Einsätzen in mehrlagiger Schutzkleidung extrem viel Flüssigkeit. Die gesetzliche Unfallversicherung und der Deutsche Feuerwehrverband geben Hinweise, wie die Gesundheitsrisiken beim Feuerwehreinsatz in großer Hitze gemindert werden können.
Der neue SiBe-Report ist erschienen, u. a. mit diesen Themen: Wenig bekannt, aber hilfreich: die Lastenhandhabungsverordnung. Sie gibt Hinweise, wie Beschäftigte, die z. B. oft schwere Kisten tragen, ihre Rückengesundheit erhalten können. Vorsicht vor CO2-Feuerlöschen in kleinen Räumen und regelmäßiges Prüfen von Körper- und Augenduschen in Laboren. Das Magazin erhalten versicherte Einrichtungen per Post, digital schon jetzt.
Für mehr als 30.000 Erstklässler ist am 27. August offizieller Unterrichtsbeginn. Damit die Schulkinder sicher und selbstständig zur Schule kommen, sollten Eltern schon jetzt mit ihren Kindern den Schulweg üben – und das am besten zur Hauptverkehrszeit am Morgen.
DGUV job ist die Personal- und Arbeitsvermittlung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Arbeitgeber finden auf dem Portal qualifizierte Fachkräfte, die sich etwa nach einer Berufskrankheit oder einem Arbeitsunfall beruflich neu orientieren wollen. Bei der Suche nach neuem Personal unterstützt DGUV job mit verschiedenen Services. Mehr Informationen unter: www.dguv.de/job
Die Beschäftigten in Unternehmen werden immer älter. Damit das Wissen von langjährigen Beschäftigten, die aus der Einrichtung ausscheiden, nicht verloren geht, sind Strategien für ein Wissensmanagement notwendig. Wie das gut gelingen kann, lesen Führungskräfte in der neuen "topeins"-Ausgabe. Das Magazin für Führungskräfte erscheint sechsmal im Jahr und wird an versicherte Einrichtungen der Unfallkasse Berlin verschickt. Bequem zu Hause und unterwegs lesen – topeins gibt es auch online als PDF.
36 Grad und es wird noch heißer … Viele Beschäftigte arbeiten in den Frühlings- und Sommermonaten im Freien unter der Sonne. Die Sonnenstrahlen heben nicht nur die Stimmung, sondern sorgen auch dafür, dass der Körper lebensnotwendiges Vitamin D produziert. Aber zu viel Sonne kann schädlich sein. Die Folge sind Augenerkrankungen, Sonnenbrand und Hautkrebs. Damit die Arbeit im Freien nicht zur Gesundheitsgefahr wird, hat die Unfallkasse Berlin Tipps für einen optimalen Sonnenschutz zusammengestellt.