Modul 2: Klassenklima

Klassenklima gemeinsam einschätzen und verbessern

Das Klima in der Klasse hat große Bedeutung für Stresserleben, Wohlbefinden und Gesundheit von Schülerinnen und Schülern und selbstverständlich auch für Lehrkräfte. Ein positives Klassenklima geht einher mit einer stärkeren Lernmotivation, besseren Leistungen, größerer Zufriedenheit mit der Schule, mehr Freude am Unterricht und einer höheren Selbstwirksamkeit. Schülerinnen und Schüler aus Klassen, in denen ein positives Klima herrscht, zeigen weniger Gewaltbereitschaft und aggressives Verhalten sowie körperliche und psychosomatische Beschwerden, Angst und Stress.

Das FOSIS-Modul Klassenklima bietet ein Verfahren zur Diagnose des Klassenklimas. Daraus entsteht ein Gesamtbild, das die gemeinsame Einschätzung des Klassenklimas transparent macht. Durch die Einführung sozialer Regeln und vermehrter Verantwortungsübernahme durch Schülerinnen und Schüler werden die sozialen Beziehungen in der Klasse gestärkt und die Unterrichtsmerkmale verbessert. Neben Maßnahmen zur Verbesserung des Klassenklimas zeigt das Modul auch Lösungsoptionen bei möglichen Schwierigkeiten in der Umsetzung auf.